Presse

Institut für Interkulturelle Islamforschung Wien (INTIS)

Pressesendung

7. internationale INTIS-Konferenz

Europa im 21. Jahrhundert, Demokratie im Spannungsfeld von Rechtspopulismen und religiösen Fanatismen

am Samstag 20 Mai 2017

Im Islamischen Zentrum Wien (IZW), 21, Wien, Am Bruckhaufen 3A

Wien, 20. April 2017

Sehr verehrte Damen und Herren,

liebe Freunde des Instituts für Interkulturelle Islamforschung Wien (INTIS)!

Auch dieses Jahr 2017 setzen wir unsere wissenschaftliche Aktivitäten fort. Am Samstag 20. Mai 2017 organisieren wir vom INTIS in Zusammenarbeit mit der Universität Wien, dem Islamischen Zentrum Wien (IZW), dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa Wien (IDM) und mit freundlicher Unterstützung der Stadt Wien (Wien Kultur) die 7. internationale INTIS-Konferenz.

Ein höchst aktuelles Thema werden wir mit unseren internationalen Referentinnen/Referenten und Gästen besprechen. Wir werden dieses Jahr „Europa im 21. Jahrhundert, Demokratie im Spannungsfeld von Rechtspopulismen und religiösen Fanatismen gemeinsam in einer ganztägigen Konferenz thematisieren, dabei durch eine nüchterne Bestandsaufnahe nach Gründen und möglichen Perspektiven für zeitgemäße Lösungen suchen.

Brauchen wir eine Art postmoderne Demokratie bzw. eine Reformdemokratie, die in der Lage wäre, sowohl Rechtspopulismen als auch religiösen Fanatismen frühzeitig abzuwenden?

Acht ReferentInnen werden in vier Panels die Thematik der Konferenz aus verschiedenen Aspekten darstellen, analysieren und mit dem Publikum diskutieren.

Wir, die Veranstalter der diesjährigen 7. Internationalen INTIS-Konferenz, INTIS, Uni Wien, IZW und IDM, laden Sie zu unserer Konferenz herzlich ein und würden uns auf Ihre Teilnahme sehr freuen.

Dir. Univ.-Prof. Dr. Elsayed Elshahed

±